Der Rathauspark entstand zur selben Zeit wie das Neue Rathaus (mehr zur Geschichte des Rathauses gibt es in unserem Beitrag über das Rathaus). Der Park sollte zwei Aufgaben erfüllen: Man sollte sich in ihm erholen können und er sollte mit den Monumentalbauten Rathaus, Parlament, Universität und Burgtheater mithalten können. Das erforderte einige Planung, die von Stadtgärtner Rudolf Siebeck übernommen wurde. Das Budget betrug damals 165.380 Gulden (ca. 1,5 Mio. Euro)!
Die Fertigstellung des Rathausparks erfolgte gleichzeitig mit der feierlichen Grundsteinlegung für das Rathaus am 14. Juni 1873.

Die Bäume des Rathausparks
Als der Park angelegt wurde, setzte man auch erwachsene Pflanzen ein. Das heißt, dass einige Bäume älter als der Rathauspark selbst sind! Der älteste Baum ist eine Ahornblättrige Platane aus dem Jahr 1783; sie ist also jetzt 233 Jahre alt. Fünf der Bäume (inklusive der alten Platane) gelten sogar als Naturdenkmäler der Stadt! Es handelt sich dabei um einen Tulpenbaum, eine Geschlitztblättrige Rotbuche und drei Platanen.

Ein Naturdenkmal im Wiener Rathauspark

Die Geschlitztblättrige Rotbuche.

Das ist die Geschlitztblättrige Rotbuche im Rathauspark. Bei ihr handelt es sich um eine botanische Rarität in Wien. Außerdem ist sie besonders groß.

Tulpenbäume kommen selten in Wien vor. Der Baum ist deshalb botanisch wertvoll und noch dazu kerngesund.

Der seltene Tulpenbaum im Wiener Rathauspark.

Tulpenbäume kommen selten in Wien vor. Umso stolzer kann man auf das Exemplar im Rathauspark sein: Der Baum ist nicht nur botanisch wertvoll, sondern auch kerngesund!

Die drei Platanen im Wiener Rathauspark.

Die drei Platanen im Wiener Rathauspark.

Die drei geschützten Platanen befinden sich links und rechts im Rathauspark, in der Nähe des Rathauses selbst. Sie bestimmen das Parkbild stark und haben mächtige Baumkronen. Hervorragende Voraussetzungen für Naturdenkmäler! Natürlich wurde auch die älteste Platane im Rathauspark zum Naturdenkmal. Sie trägt die Naturdenkmal-Nummer 567 und wer sie einmal besuchen will, kann sich an diesem Plan orientieren:

Die fünf Naturdenkmäler vor dem Rathaus.

Die fünf Bäume vor dem Wiener Rathaus, die zu Naturdenkmälern erklärt wurden.

 
Quellen:
Der Rathauspark
Wiens Naturdenkmäler
Danke an die MA 22 für die Beantwortung einiger Fragen und die Bereitstellung der Bilder der Bäume.